Nachricht

Anmeldung

{tab=Schüleranmeldung}

{tab=Veröffentlichungen}

{slide=ASS auf einen Blick}

Hier ist das ....

{/slide}

{slide=Jahresmagazin}

Jahresmagazin 2007

Titelbild Unser neues Jahresmagazin ist wieder zu erwerben. Neben zahlreichen Klassenbildern der Abschlussklassen finden sich interessante Artikel wieder. Auszüge aus dem Jahresmagazin sind online verfügbar:

Das vollständige Jahresmagazin erhalten Sie über unsere Juniorenfirma. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung zum Jahresmagazin. Über die folgende Verknüpfungen können Sie einen entsprechenden Fragebogen abrufen, den Sie ausgefüllt per Brief, Fax oder Email zurücksenden können.

Fragebogen zum Jahresmagazin

{/slide}

{tab=Archiv}

{tab=ASS-Akademie}

{tab=Schulberatung}

{tab=Downloads}

{slide=Wirtschaftsgymnasium}

Wirtschaftsgymnasium


Seit dem Schuljahr 2005/2006 können unsere Schüler und Schülerinnen die allgemeine Hochschulreife an unserem Wirtschaftsgymnasium erwerben. Das Wirtschaftsgymnasium ist ein berufliches Gymnasium der dreijährigen Aufbauform mit dem Profilfach Volks- und Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftliches Rechnungswesen. Es setzt den mittleren Bildungsabschluss voraus. Hier können sich Schüler und Schülerinnen neben den allgemeinen Fächern insbesondere mit aktuellen wirtschaftlichen Fragen und Datenverarbeitung beschäftigen.

An unserem zweizügigen WG wird persönliche Atmosphäre groß geschrieben. Wir legen sehr viel Wert auf individuelle Förderung, abwechslungsreichen Unterricht und außerunterrichtliche Veranstaltungen in jedem Fach. So besuchen unsere Schüler beispielsweise deutsche und englische Theaterstücke, lernen Betriebe kennen oder besuchen naturwissenschaftliche Ausstellungen.

Seit dem Schuljahr 2006/2007 können sich unsere Schüler zusätzlich mit dem profilergänzenden Neigungsfach "Global Studies" zusätzlich spezialisieren. Es handelt sich dabei um ein äußerst praxis- und zukunftsorientiertes, bilinguales Fach (weitere Informationen siehe weiter unten), in dessen Rahmen ein Auslandspraktikum angeboten wird.

Gliederung des Unterrichts:

Eingangsklasse (WG 11)

Der Eingangsklasse kommt eine Gelenkfunktion zu. Die Schüler sollen zu einem weitgehend angeglichenen Wissenstand geführt werden. Dazu muss der Pflichtbereich und ein Fach aus dem Wahlpflichtbereich besucht werden (siehe Stundentafel der Eingangsklasse). Das Wahlpflichtfach ist für die Versetzung maßgeblich. Ein weiteres Fach kann als Wahlfach (für die Versetzung nicht maßgeblich) belegt werden.

Jahrgangsstufen 1 und 2 (WG 12 und 13)

Das Unterrichtsangebot gliedert sich in einen Pflicht- und einen Wahlbereich. Der Pflichtbereich erstreckt sich auf das Profilfach Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Wirtschaftlichem Rechnungswesen, die Kernkompetenzfächer, das mathematisch-naturwissenschaftliche, das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld und Sport. Im mathematisch-naturwissenschaftlichen Aufgabenfeld besteht die Wahl zwischen den Schwerpunkten Datenverarbeitung und Naturwissenschaft. Die Fächer des Wahlbereichs können zur berufsorientierten Schwerpunktbildung gewählt werden.

Informationmaterialien zum WG an der Andreas-Schneider-Schule (im HTML- bzw. PDF-Format):

Allgemeine Informationen
PDF
Informationsblatt zum Aufnahmeverfahren
PDF
Anmeldeformular
PDF
Das Fach Wirtschaft am WG
PDF
Das Fach Französisch am WG HTML PDF
Das Fach Spanisch am WG HTML PDF
Das profilergänzende Neigungsfach Global Studies HTML PDF
Das Fach Bildende Kunst am WG HTML PDF

Bitte melden Sie sich bis zum 1. März d. J. mit einem im Sekretariat oder hier zum Ausdruck erhältlichen Formular (PDF-Dokument) an. Bewerber, die nach diesem Termin eine Aufnahme beantragen, können unter Umständen nur über eine Nachrückliste und ein Ausleseverfahren berücksichtigt werden.

Informationen und Materialien zur NGO (Neue Gymnasiale Oberstufe)

Einige Aktivitäten der WG-Schüler und -Schülerinnen

{/slide}

{slide=Berufskolleg}

Berufskolleg


  • Profil Übungsfirma (BK I Ü und BK II Ü)
  • Profil Fremdsprachen

Ergebnisse der Prüfung zur Fachhochschulreife im SJ 2003/04

Bilder der Abschlussfeier der Berufskollegs im SJ 2004/05

{/slide}

{slide=Wirtschaftsschule}

SchülerDie Wirtschaftsschule ist berufsvorbereitend und erweitert die Allgemeinbildung. Sie vermittelt u. a. die für kaufmännische Tätigkeiten in Wirtschaft und Verwaltung erforderlichen Kenntnisse. Abschlussziel ist die Fachschulreife (mittlere Reife). Schüler können diese Schulart in der Normalform oder mit Juniorenfirma besuchen.

Zu Ihrer Information:

Zeitungsartikel über unsere Juniorenfirma "ASS-Junior-Trade" in der "Heilbronner Stimme" vom 19.01.05 im pdf-Format.

Mit ihrer kaufmännischen Vorbildung haben Wirtschaftsschüler bessere Chancen für einen Ausbildungsplatz in einem kaufmännischen Beruf. Die erworbene Fachschulreife ermöglicht den Zugang zu weiterführenden Schulen.

Aufnahmevoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss
    • In den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik muss mindestens ein Durchschnitt von 3,0 vorgewiesen werden.
    • Im Fach Deutsch muss mindestens die Note befriedigend, in den Fächern Mathematik bzw. Englisch mindestens die Note ausreichend erreicht sein.
  • Zeugnis mit dem Versetzungsvermerk in die Klasse 10 Realschule (Gymnasium)
  • Abgangszeugnis der Klasse 9 Realschule (Gymnasium), wobei in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser Fächer die Note mangelhaft erteilt sein darf
  • Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes.

Ziele der Wirtschaftsschule

Möglichkeiten und Chancen für erfolgreiche Schülerinnen und Schüler im Einzelnen:

  • Ausbildung und Anstellung in Betrieben der Wirtschaft, in Behörden und Verwaltungen
  • Befreiung von der Berufsschulpflicht, sofern kein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird.
  • Weiterbildung über ein Berufskolleg mit Abschluss nach einem oder zwei Jahren und der Möglichkeit zum Erwerb der Fachhochschulreife.
  • Weiterbildung über ein berufliches Gymnasium zum Abitur, wenn ein bestimmter Notendurchschnitt in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik erreicht.
Weitere Informationen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass unvollständige Unterlagen, begründet z. B. durch fehlende Zeugnisse oder Beglaubigungen, von uns nicht berücksichtigt werden können.

{/slide}

{slide=Berufsfachschule}


Berufsfachschule für Büro und Handel

Das Bildungsziel:Die BBH soll die Hauptschüler

  • im schreibtechnisch-verwaltenden Bereich qualifizieren.
  • durch Vermittlung von Grundkenntnissen und durch Vertiefung der Allgemeinbildung besser für eine Berufsausbildung qualifizieren.
Aufnahmevoraussetzungen
  • Hauptschulabschluss, wobei im Fach Deutsch mindestens die Note 4,0 erreicht sein muss,
  • Versetzung in Klasse 10 der Realschule oder des Gymnasiums,
  • Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes.

Qualifikationsschwerpunkte

Der Besuch des ersten Jahres der BBH verbessert die Chancen der Hauptschüler, in ein Ausbildungsverhältnis einzutreten.
Falls kein Ausbildungsverhältnis eingegangen wird, gilt die Berufsschulpflicht als erfüllt.
Wer in das 2. Schuljahr versetzt wird, kann sich weiter qualifizieren. Dadurch werden die Aussichten auf einen Ausbildungsplatz für kaufmännisch orientierte Tätigkeiten z.B. im Einzelhandel oder vereinzelt im Bürobereich verbessert. Gute Chancen bestehen auch auf ein Ausbildungsverhältnis im Gesundheits- und Pflegebereich, wo es häufig noch offene Stellen gibt.

Weitere Informationen

{/slide}

{tab=ASS-Akademie}

{tab=Projekte}

{tab=Juniorenfirmen}

ASS-Junior-Trade Heilbronn

Homepage Juniorenfirma

 

Juniorenfirma In der Aula betreiben Schüler der Wirtschaftsschule und Auszubildende der Firma Baier & Schneider GmbH & Co. KG, Heilbronn, einen eigenen JUFI-SHOP. Hier sind Qualitätsschreibwaren und Prüfungsaufgabensammlungen erhältlich.
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 7:40 - 08:00 Uhr
09:30 - 09:50 Uhr
13:00 - 13:10 Uhr
Freitag: 7:40 - 08:00 Uhr
09:30 - 09:50 Uhr

ASS-Junior-Trade ist eine Juniorenfirma an der Andreas-Schneider-Schule Heilbronn. Gegründet wurde die Firma mit Beginn des Schuljahrs 2002/2003. Träger der Firma ist ein im Jahre 2002 von Lehrern der Schule gegründeter und beim Amtsgericht Heilbronn eingetragener gemeinnütziger Verein.

Betrieben wird die Firma jeweils von Schülern einer Wirtschaftsschulklasse. Die Schüler bewerben sich bei der Einschulung um die Möglichkeit in die Juniorenfirmenklasse aufgenommen zu werden. Die endgültige Aufnahme in die Firma erfolgt aufgrund der Halbjahresinformation und eines Bewerbungsgespräches am Ende des ersten Schulhalbjahres. Die Mitgliedschaft dauert vom 1. Februar bis zum 31. Januar des Folgejahres. Die Schüler erhalten für ihre Mitarbeit in der Firma ein Zertifikat.

In Vordergrund der Arbeit steht die Förderung und Verwirklichung kaufmännischer Erziehungs- und Bildungsziele durch:

  • Lernen an realen beruflichen Risikosituationen
  • Selbstorganisiertes, aktives Lernen in der Gruppe
  • Markt- und kundenorientiertes Handeln
  • Erwerb personaler Kompetenz (Teamfähigkeit, Selbstvertrauen und Übernahme von Verantwortung)
Weitere Informationen

{/tabs}

 

{tab=Sitemap}

{tab=Links}

{/tabs}