Nachricht

Tschechien-Austausch 2016 - Gegenbesuch in Brno 18.09-24.09

Es begann am 18.09.2016 um 8:00 Uhr. Am Hauptbahnhof in Heilbronn trafen wir uns mit unseren Begleitlehrern Herrn F. Schmitt und Frau Horn, um auf die einwöchige Reise nach Tschechien zu gehen. Jeder - noch etwas müde vom frühen Aufstehen - begab sich in den Zug, der zunächst Crailsheim fuhr. Daraufhin hieß es umsteigen und nochmal umsteigen und nochmal umsteigen und nochmal umsteigen! Um 20:00 Uhr hatten wir es geschafft, und jeder wurde herzlich von seiner Gastfamilie zu einem individuellen Abend empfangen.

 

Am zweiten Tag trafen wir uns um 8:30 an der Bushaltestelle in Brno, um ein Unternehmen zu besichtigen, das sich mit der Wartung von Bussen beschäftigt. Nach eineinhalb Stunden trafen wir uns in Brno um die Stadt zu erkunden. Dort bildeten wir im Rahmen einer Ralley Gruppen mit unseren Austauschpartnern. Die Ralley nahm ein Ende auf der Festung Spielberk, wo wir uns alle trafen und die Ergebnisse zeigten. Daraufhin hatten wir Freizeit und eine der Gastgeberinnen lud uns zu einer Grillparty zu sich nach Hause ein. Da wurde es dann etwas später für den einen oder anderen.

Am Dienstag und Mittwoch stand dann vor allem Praktikum auf dem Programm. Jeder Schüler wurde in verschiedene Firmen eingeteilt. Dadurch hatte jeder die Möglichkeit etwas Englisch zu lernen und ein bisschen Einblick in den Betriebsalltag zu gewinnen. Abends stand dann am ersten Abend Bowling an im Olympiazentrum, am zweiten Abend ein gemeinsamer Besuch im Restaurant „Zlata lod“.

Am Donnerstag machten wir uns dann auf dem Weg zum „Mährischen Karst“, eine Tropfsteinhöhle, die unglaublich schön war. Dort entstanden auch wunderschöne Bilder, da es sich als ein traumhaftes Motiv anbot. Ein echt schöner Ausflug.

Der vorletzte Tag fing in der Schule an, wo wir gemeinsam frühstückten und nebenbei Präsentationen über die jeweiligen Firmen hörten. Schon erstaunlich, wie unterschiedlich die Praktika wahrgenommen wurden. Als wir dann in der Schule fertig waren, hatten wir wieder etwas Zeit um in Brno herumzuschlendern. Am Abend trafen wir uns dann in einem Restaurant, in dem wir dann den letzten Abend nochmal zusammen verbrachten. Satt, machten sich die Lehrer auf den Weg in die Oper (zu dem Dana Ciencialová sie anlässlich des zehnjährigen Heilbronn-Brno-Jubiläums überraschend eingeladen hatte) und die Schüler gingen nochmal alle gemeinsam in eine Bar. Am letzten Tag hieß es dann früh aufstehen und auf den Weg zum Zug, wo es dann wieder zurück nach Hause ging.

Wir bedanken uns herzlich für diesen Austausch und für all die Organisation, die damit zusammenhing.

Kristina Tomic, WG12C