Nachricht

Vollzeit-Ausflug im WG

 

Die Noten sind gemacht, die Abiturienten schon lange verabschiedet, die Temperaturen sind gern auf dem unerträglichen Höhepunkt, organisatorische Dinge sind geregelt, die ein oder andere Klassengemeinschaft könnte eine kleine „Auffrischungskur“ gebrauchen, der Abschied von denen, die die Klasse verlassen werden steht bevor, Lehrer und Schülerwarten erschöpft und ungeduldig auf Zeugnisse und Ferien – Zeit noch einmal rauszugehen, etwas Schönes zu unternehmen und als Klasse gemeinsam etwas zu planen und zu erleben. Wie in jedem Jahr haben sich unsere WG-Klassen sorgsam überlegt, wie sie „ihren“ gemeinsamen Tag gestalten wollen. Bei idealem Wetter inmitten einer kurzen Hitzepause kam hier ein sehr buntes Programm zustande.

Ein bisschen Museum ist ja ok, aber bitte auch „was Nettes“ hieß das Motto in unseren Eingangsklassen. Während unsere 11A in Heilbronn unterwegs war und sich mit der Stadtgeschichte beschäftigte, belohnt vom anschließenden gemeinsamen Pizza essen, zog es meine 11B und mich ins Freilichtmuseum Wackershofen, wo wir die Atmosphäre des altes Schulhauses ein bisschen nachspielten (siehe Foto) und uns anschließend noch Schwäbisch Hall mit seinen wunderschönen Gassen anschauten. Unsere 11C besuchte die Streuobstausstellung im Naturparkzentrum Stromberg-Heuchelberg, zielte mit der Armbrust auf Äpfel, gewann einen Gutschein für einen Hochstamm-Apfelbaum und rundete das Ganze mit einer Wanderung um den Stausee Ehmetsklinge in Zaberfeld ab.

Ebenfalls sportlich ging es bei den 12ern zu. Während es die 12C und die 12B bei „Schwarzlicht-Indoor-Minigolf“ in Asperg und bei Bowling und Biergarten eher ein wenig relaxter angehen ließen, nutzte die 12A (siehe Foto)  diesen Tag zum Kanufahren auf dem Neckar bei Lauffen. Organisiert von Rebecca Hohly,ging es mit 8 Booten à 4 Personen, zwei Guides und großer Begeisterunglos.Während zu Anfang die Boote noch dicht beieinander waren, hattensie sich auf wundersame Weise gegen Ende doch sehr weit voneinander entfernt. Aber niemand fiel ins Wasser und alle kamen heil wieder an.

Insgesamt haben alle WG-Schüler diesen Tag als wirklich schöne Abwechslung zum Schuljahresausklang erlebt. Ich danke allen Klassen- und Begleitlehrern sehr herzlich für ihr Engagement sowie allen mitorganisierenden Schülerinnen und Schülern.

Kerstin Horn, Abteilungsleiterin WG