Nachricht

Berufskolleg

Die Entwicklung des Müllkonzepts ist ein Beitrag im Rahmen des Wettbewerbs „Die beste Idee zur Abfallvermeidung“, der vom Landratsamt Heilbronn durchgeführt wird. Die Klasse BKÜ1D untersuchte hierfür zunächst die Ausgangssituation an der ASS. Die Schüler stellten fest, dass der anfallende Müll durch ALBA entsorgt wird. Deshalb besuchte die Klasse ALBA in HN.

Die ALBA Heilbronn-Franken GmbH & Co.KG gehört seit dem Jahr 2007 zur ALBA-Gruppe, einem führenden privaten deutschen Entsorgungsunternehmen und ist der Müllentsorger im Bereich der Stadt Heilbronn. Für die Führung bei ALBA bedanken wir uns bei Herrn Ulrich Heider von ALBA. Zuerst sehen wir, wie die müllbeladenen Fahrzeuge gewogen werden, danach beobachten wir, wie Container angeliefert werden. Diese werdenteilweise sortiert und getrennt. Schließlich gehen wir in eine große Halle, in der der gesamte Müll mit einem Häcksler zerkleinert und danach gelagert wird.Am Ende unserer Besichtigung sehen wir uns verschiedene Müllabteilungen an, in der z.B. unterschiedliche Holzarten, Glas, Flaschen oder Kartonagen gelagert werden. Plastikflaschen und Papier werden in Würfel gepresst, damit man sie besser transportieren kann.

Nach der Betriebsbesichtigung war klar, dass die BKÜ1D den Müll in den 6 BKÜ-Klassen eine Woche lang einsammeln und trennen wird um festzustellen aus was unser Schulmüll besteht.Dafür kommen fünf Schüler unserer Klasse und holen den Müll in den verschiedenen Klassenzimmern ab, trennen und sortieren den Müll in einem separaten Raum. Vorab werden in den Klassenzimmern Müllbehältnisse zur Trennung aufgestellt. Der erzeugte Müll wird täglich gewogen. Die Müllbehältnisse werden in vier Kategorien getrennt. Insgesamt fallen in der Woche 15,628kg Abfall an, d.h. pro Tag produzieren die sechs BKÜ-Klassen durchschnittlich mehr als 3kg Müll. Die Auswertung des Mülls ergibt folgende prozentuale Zusammensetzung.

Abschließend stellte die BKÜ1D die Ergebnisse in der Aula aus und führte ein Gewinnspiel durch. Das Gewinnspiel zum „Müllkonzept der ASS“ wurde am 19.11.2013 in der großen Pause durchgeführt. Auf einem Tisch wurde der Müll ausgestellt, der pro Tag von den sechs BKÜ-Klassen produziert wurde. Ein Schüler hat in den Klassen eine Durchsage über den Schullautsprecher gemacht, dass dieses Gewinnspiel in der großen Pause stattfindet. Zusätzlich haben zwei Schülerinnen noch einmal durch das Mikrofon im Foyer die Schüler/innen darauf aufmerksam gemacht. Außerdem sind Mitschüler aus unserer Klasse mit den Gewinnspielzetteln herumgelaufen und haben die Schüler/innen nochmal angesprochen und zur Teilnahme animiert.

BKÜ1D