Nachricht

Wirtschaftsgymnasium

Unsere Abiturienten verabschieden sich

 

Nachdem Herr Arweiler unsere Gastgeber in einer sehr persönlichen Rede an die drei Jahre Andreas-Schneider-Schule erinnerte und seine Freude und seinen Stolz zum Ausdruck brachte, blickten auch unsere Abiturienten im Programmpunkt: "Wie die Zeit vergeht" in einer kurzweiligen, pantomimischen Darstellung zurück auf Ihre Schulzeit .

Es war schön, Sie drei Jahre davon begleitet zu haben!

Doch nicht nur der eigene Schulzeit gedachten Sie, auch der Unterricht bei einigen Kollegen wurde - sehr charmant - parodiert. Es entsprach dem freundlichen Wesen unseres Abi-Jahrgangs, dass hier im Vorfeld bei den Kollegen eine entsprechende Erlaubnis eingeholt wurde.

Nach ersten feierlichen Zeugnisübergaben , Rap-Songs und Eindrücken zur Studienfahrt ging es dann in die Pause.

Danach erlaubte ich mir - gemeinsam mit den Klassenlehrern - in unserem "Abi-Tratsch" ein wenig über unsere Abiturienten zu lästern. Ebenfalls charmant wie wir fanden. Die Lacher zeigten uns auch, dass wir es dabei nicht übertrieben hatten.

Den Höhepunkt des Abends stellte die Preisverleihung dar. Es gab tolle Leistungen. Erwähnen möchte ich hier besonders Franziska Knurr und Daniel Kraiß, der mit durchgängig 15 Punkten unsere "Wirtschaftskanone" war. Unser herzlicher Dank an dieser Stelle an die Kreissparkasse Heilbronn für die großzügige Spende an die Besten unseres Profilfaches.  

Nach ein paar weiteren Programmpunkten erhielten dann auch unsere Lehrer ein kleines Dankeschön ihrer Schüler.  "An dem Alter der Lehrer merke ich, dass ich alt werde" hörte ich einen Vater schmunzelnd sagen. Ja, unsere Abiturienten hatten ein recht junges (oder jung gebliebenes!) Team, von denen so manche den Abend später gemeinsam mit unseren 13ern noch im Musikpark ausklingen ließen. Vorher bewunderten wir aber noch unser umwerfendes "Männerballett" , das von Betha Dietz in kürzester Zeit eine "Tanzausbildung" erhielt. Es hat Spaß gemacht Ihnen zuzuschauen!

Abschließend sprach Daniel Kraiß zu uns und berichtete über die WG-Familie in Turm 4 der ASS. Nicht nur glücklich und erleichtert, auch ein wenig traurig nahmen die Abiturienten Abschied von dieser Familie.

Schließlich gab es noch ein Abschiedslied in Begleitung von Herrn Spengler. 

Wir bedanken für den schönen Abend, federführend organisiert durch Sandra Binder. Und wir wünschen unseren Abiturienten alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg.