Nachricht

Schüleransturm auf „ASS-hautnah“ 2012

Mehr als 1000 Schüler besuchten die Hausmesse der Andreas-Schneider-Schule Heilbronn

„Wie geht es nach dem Schulabschluss für mich weiter?“ Schülerinnen und Schüler der Abschlussjahrgänge allgemeinbildender Schulen stellen sich jährlich diese Frage.  Um den jungen Menschen mögliche Richtungen aufzuzeigen veranstaltete die Andreas-Schneider-Schule Heilbronn am 15. November 2012 ihre Hausmesse „ASS-hautnah“. In der Zeit von 9-13:30 Uhr nahmen mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler sowie Eltern die Einladung an, um sich an den zahlreichen Ständen über weiterführende Schulen und Berufsausbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Die Agentur für Arbeit, Kreissparkasse Heilbronn, Volksbank Heilbronn, Kaufland, Baier & Schneider GmbH & Co. KG, Bechtle AG, Schunk GmbH & Co. KG, AOK Heilbronn-Franken und Rechtsanwaltskammer Stuttgart, beteiligte Partner des Veranstalters, waren an diesem Tag eine hilfreiche Anlaufstelle für die Messebesucher. Die Betriebe äußerten sich sehr zufrieden,  vor allem über die qualitativ sehr guten Gespräche mit

potentiellen Auszubildenden. Die Schulabgänger hatten auch die Möglichkeit die Informationsstände aller ASS - Berufsgruppen zu besuchen. Dabei wurden ihnen die Inhalte und Anforderungen einer kaufmännischen Berufsausbildung näher gebracht. Die Berufsgruppe Lagerlogistik lockerte die Atmosphäre  mit einem Wettbewerb auf, dabei sollte eine bestimmte Anzahl  von Kartons schnell und sicher auf einer Palette gestapelt werden und am Ende das Gesamtvolumen  geschätzt werden. Den Gewinnern winkten kleine Preise.

Thematisiert wurde auch die Vielfalt und Durchlässigkeit der Bildungswege.  So stellte sich das Wirtschaftsgymnasium mit seinen vielfältigen Angeboten wie AG´s, internationalen Schüleraustauschen und zahlreichen Kursangeboten vor, aber auch die Möglichkeit über die Berufskollges per Fachhochschulreife ein Studium aufzunehmen wurde aufgezeigt.

Das Highlight waren natürlich die „Schnupperstunden“ an der ASS. Die Besucher hatten die Möglichkeit, Einblicke in das Unterrichtsgeschehen zu erhalten und erlebten moderne Unterrichtsstunden live mit. Cheyenne Nagel und Filipa Ferreira Marques von der Theodor-Heuss-Werksrealschule Brackenheim nahmen dieses Angebot war und besuchten den Unterricht von Lehrer Johannes Unger in der Klasse BKFR1. Filipas Schwester ist Schülerin dieser Klasse und machte die zwei Besucherinnen neugierig auf das Fach Gesamtwirtschaft, welches sie nicht kannten und damit eine erste Orientierung für ihren Berufsweg holen wollten.

Für den „Schnupperunterricht“ von Lehrer Heiko Schmitt im Fach Wirtschaft der Klasse WG11C   interessierten sich Melissa Winter und Lisa Gerlach von der Realschule Bad Rappenau. Sie sind über die Heilbronner Stimme auf diese Hausmesse aufmerksam geworden und da Wirtschaft eines der Hauptfächer am WG ist, war die Anlaufstelle für beide klar, da sie ein Abitur über das Wirtschaftsgymnasium anstreben.

Das Angebot der Messe wurde ergänzt durch das Zeigen der Arbeitsweise der Junioren- und Übungsfirmen. So konnten sich die Schüler, die eine weiterführende Schule besuchen möchten, umfassend informieren. Die Übungsfirmen der Berufskollegs sorgten für Begeisterung und verliehen mit ihren Messeständen der Veranstaltung einen wahren Messecharakter. Neben den Angeboten der Juniorenfirmen Time4Ju und ASS-Junior-Trade sorgte die ASSAG in bewährter Weise für die Bewirtung der Gäste.Dieter Arweiler, Schulleiter der Andreas-Schneider-Schule, und Dr. Christoph Franz, stellvertretender Schulleiter, waren erfreut über den Schüleransturm und werteten die Hausmesse 2012 als vollen Erfolg.

Ilka Korn