Nachricht

Die Andreas-Schneider-Schule bietet jedem eine Chance - und das unter einem Dach!

„Wie geht es nach dem Schulabschluss für mich weiter?“ Schülerinnen und Schüler der Abschlussjahrgänge allgemeinbildender Schulen stellen sich jährlich diese richtungsweisende Frage.

Das Angebot ist groß. „Berufsausbildung, aber welche Richtung?

Doch lieber eine weiterführende Schule besuchen? Welchen Abschluss kann ich erreichen? Eigentlich möchte ich doch studieren!“ Der Bedarf an Informationen ist ebenso groß wie das Angebot. Doch kann eine so weitreichende Entscheidung tatsächlich allein aufgrund von Flyern und Broschüren erfolgen?

Die Hausmesse „ASS-hautnah“ der Andreas-Schneider-Schule Heilbronn will den jungen Menschen helfen, ihren Weg zu finden. Sie bietet einen Einblick in das vielfältige Leistungsangebot eines großen kaufmännischen Bildungszentrums. Lehrer und Schüler stehen bereit, auf persönliche Ziele der Betroffenen einzugehen, mit ihnen ihre Stärken zu analysieren und Handlungsstrategien aufzuzeigen.

Der Schwerpunkt unserer Messe liegt darin, allen Interessierten Inhalte und Anforderungen einer kaufmännischen Bildung näherzubringen und insbesondere das Lernen erlebbar zu machen. Genau hier setzt „ASS-hautnah“ an und bietet zum Beispiel folgende einmalige Möglichkeiten:

  • live eine Unterrichtsstunde erleben
  • als Mitarbeiter einer unserer vier Übungsfirmen einen Einblick in kaufmännisches Handeln gewinnen
  • sein Verkaufstalent in einer unserer drei Juniorenfirmen testen
  • die Ausbildung bei unseren Patenfirmen kennenlernen

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, dem 19.11.2009, von 10:00 bis 16:00 Uhr, in der Andreas-Schneider-Schule in Heilbronn-Böckingen statt. Sie richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschulen sowie der allgemeinbildenden Gymnasien, deren Eltern und Lehrer.

Thematisiert werden ebenfalls die Vielfalt und Durchlässigkeit unserer Bildungswege. Hierzu zeigen unsere Schülerinnen und Schüler an zahlreichen Messeständen die Möglichkeiten der unterschiedlichen kaufmännischen Ausbildungsberufe oder stehen als Fachleute mit ihren Erfahrungen für Fragen zur Verfügung. Ob Fachschulreife (Mittlere Reife), Fachhochschulreife, Abitur, ob auf direktem Weg, als Zusatzqualifikationen während der Ausbildung oder als berufsbegleitende Weiterbildung neben der Arbeit, die ASS hält viele Türen offen, sich zu qualifizieren.

Dass die ASS mehr als Unterricht bietet, erfahren die Besucher beim interkulturellen und globalen Lernen im Rahmen unserer europäischen Schul- und Betriebspartnerschaften. Sie lernen das individuelle Angebot „Schüler helfen Schülern“ kennen und erleben die Verzahnung unserer Schule mit der Wirtschaft durch die Aktivitäten unseres Förderkreises und der ASS-Akademie.

Diese findet durch die Gründung der rechtsfähigen Stiftung „Wir bilden die Zukunft“ einen besonderen Ausdruck. Mit diesem Schritt betreten wir wiederum Neuland. Der Förderkreis der ASS denkt dabei vorausschauend und baut eine Brücke für zukünftige Schülergenerationen. Damit wird sichergestellt, dass auch morgen herausragende Leistungen honoriert und besondere Bildungsmaßnahmen gefördert werden können.

Am Freitag, dem 20.11.2009 wird die Stiftungsgründung mit geladenen Gästen aus Politik und Wirtschaft gefeiert.
Hierzu wird Anfang November eine gesonderte Pressemitteilung herausgehen.