Nachricht

Wirtschaftsgymnasium

Besuch der tschechischen Austauschschüler/-innen in Heilbronn 19. bis 24. April 2009

geklärt ist, macht sich jeder auf den Heimweg.

Der Montagmorgen beginnt um 10 Uhr mit der Begrüßung und einem phänomenal guten Frühstück. Hierbei ein fettes Dankeschön an alle, die etwas dazu beigetragen haben, besonders an die Bäckerei Zöller.

FeedbackrundeSpäter an diesem Tag geht es weiter zur Firma Marbach, bei der wir eine interessante Betriebsführung machen. Nach der Führung haben wir noch bis 18 Uhr Zeit, in Heilbronn einkaufen zu gehen. Anschließend treffen wir uns beim Food Court in der Pizzeria „Lo Stadio“, wo es endlich das heißersehnte Abendessen gibt. Bei der Unterhaltung am Tisch haben wir nun auch Zeit, unsere eigenen Austauschpartner und die der anderen genauer kennen zu lernen.

Von Dienstag bis Donnerstag absolviert jeder mit seinem Partner ein individuelles Praktikum. Abends heißt es dann Treffpunkt Spazz!, dort können wir uns ungezwungen mit der ganzen Klasse treffen, um die Erlebnisse und Erfahrungen des Tages auszutauschen. Das Highlight während der Woche ist eindeutig unser gemeinsamer Bowlingabend, bei dem wir alle Spaß haben und viel lachen.

Jeder hatte die ganze Woche über auf den Freitag hingefiebert, denn nach einer kurzen Feedback-Runde mit Präsentationen über das Praktikum geht es dann kurz nach Mittag mit dem Zug in unsere schöne Landeshauptstadt. Und dazu können wir nur sagen: „Stuttgart ist viel schöner als Berlin!!!!“

Nach dem Besuch im Mercedes-Benz Museum geht es für die Mädels erstmal eine richtig große Runde shoppen. An diesem Tag wird jeder fündig und dabei entstehen auch lustige Erinnerungsfotos. Als Geld und Zeit langsam knapp werden,  machen wir uns wieder auf zum Hauptbahnhof. Von dort aus geht es dann wieder nach Heilbronn zum Abendessen ins Lehner’s. Nachdem jeder sich wieder ein bisschen ausgeruht hat und gut gestärkt ist, geht es weiter in die Stadtmitte, um zu klären, wie der Abend zu Ende gehen soll. Doch bis wir eine passende Location finden,  wo auch jeder mitgehen mag, dauert es dann doch noch ein Weilchen. Nach einem schönen letzten Abend müssen wir alle nach Hause und die letzten Koffer packen.

FeedbackrundeAm nächsten Morgen geht es auch schon wieder früh los, da um acht Uhr der Bus abfährt. Nachdem auch die letzten angekommen sind,  werden noch einige Gruppenfotos gemacht. Und dann ist es auch leider schon soweit, die Zeit des Abschieds ist gekommen. Nach einem langen Verabschieden fahren unsere tschechischen Freunde wieder nach Hause.

Wir danken euch, dass ihr gekommen seid und wir freuen uns jetzt schon riesig auf unser Wiedersehen im Oktober, wenn wir euch besuchen kommen. Bis bald!

Stefanie Hahnen (WG11A) und Elena Gomez Gonzalez (WG11B)